Christine Class

Christine Class

Christine Class - Foto: privat

Kontakt
Praxis für Supervision und Genderberatung
Mohlstraße 25
73431 Aalen
Fon: 07361 - 32 183
Fax: 07361 - 32 167
E-Mail: info@christine-class.de
Homepage: www.christine-class.de


Team-Partner

  • Gerd Humbert, Gleichstellungsbeauftragter der Evangelischen Landeskirche der Pfalz
  • Dieter Rothardt, Institut für Kirche und Gesellschaft Iserlohn
  • Olaf Jantz, Universität Hannover, Mannigfaltig

Angebote

  • „Jungen sind anders, Mädchen auch“ – Geschlechterbezogene Kompetenz in der Jugendverbandsarbeit und in der Offenen Jugendarbeit
  • „Frauen und Männer als Lernende“ – Gender-sensible Didaktik in der Bildungsarbeit
  • Angebote zur Zukunftsfähigkeit der Kirchen
  • Förderliches Zusammenarbeiten zwischen ehren- und hauptamtlichen Männern und Frauen
  • Spezielle Angebote für Frauen, Männer und junge Väter, (z.B. Kultur-und genderspezifische Ressourcen in der Stressbewältigung von Vätern und Müttern im Kindergarten)

Trainings- und Beratungsansatz
Gender-Trainings sind konkrete Fortbildungs- und Sensibilisierungsworkshops, mit denen zum einen für geschlechterpolitische Fragestellungen sensibilisiert wird, zum anderen geschlechterpolitische Strategien vermittelt werden und Genderkompetenz erworben wird.

Die Trainings sind handlungs- und prozessorientiert. Sie beinhalten Sensibilisierungsübungen, Reflexion der eigenen Geschlechterrolle, genderdialogische Übungen und Übungen zum Perspektivwechsel.

Zielgruppen
Bevorzugte Personengruppen und Organisationen: z. B. heterogene Zusammensetzungen (wie haupt- und ehrenamtliche MitarbeiterInnen, interdisziplinäre Zusammensetzungen), pädagogische Einrichtungen, Kirchen, Verwaltungen

Kosten
Nach Vereinbarung

Referenzen

  • Waltraud Eberle-Schnurbusch, Familienbildungsstätte (Heidenheim)
  • Bernd Kaspar, Vorsitzender GEW (Schwäbisch Hall) 
  • Esther Morét, Supervisorin, Gelsenkirchen
  • Ulrike Galander, ehemalige Vorsitzende in der Deutschen Gesellschaft für Supervision (Erfurt)

Weitere Infos

  • Veröffentlichung mit Angelika Blickhäuser in der DGSv Aktuell 2/2002: „Gender-orientierte Qualität in der Supervision – und bei der supervisorischen Begleitung der Implementierung des Gender Mainstreaming“
  • Herausgeberin des Heftes Supervision 2/2005 „Gender- Perspektiven“, Beltz-Verlag

« zurück zu Trainingsteam

« zurück zu Gender-Training