Mehr Qualität durch Gender-Kompetenz

Mehr Qualität durch Gender-Kompetenz

Mehr Qualität durch Gender-Kompetenz

Cover: Mehr Qualität durch Gender-Kompetenz

Ein Wegweiser für Training und Beratung im Gender Mainstreaming


Von Angelika Blickhäuser und Henning von Bargen
Herausgegeben von der Heinrich-Böll-Stiftung
Königstein (Taunus), 2006
ISBN: 3-89741-199-7
222 Seiten, 15,00 Euro

Dieses Handbuch sorgt für Durchblick im Dschungel der aktuellen Gleichstellungsstrategien: Es erläutert Gender-Kompetenz systematisch als Schlüsselqualifikation im Bereich der politischen Gleichstellung.

Gender-Budgeting, Gender-Training, Gender-Beratung - immer mehr öffentliche Verwaltungen, Organisationen und Unternehmen springen auf den Zug namens „Gender Mainstreaming“ auf. Sie wollen damit nachhaltige Veränderungen in der Geschlechter- und Gleichstellungspolitik erzielen: Der Aspekt „Geschlecht“ ist in alle Maßnahmen einzubeziehen, um Benachteiligungen abzubauen und so die eigene Qualität zu steigern. Das „Gendern“ von Entscheidungsprozessen, politischem Handeln sowie Projekten und Maßnahmen soll auf allen Ebenen selbstverständlich sein. Aber wie gelingt das am besten?

Die beiden AutorInnen beschreiben Entwicklung und Stand der aktuellen Diskussion. Sie zeigen anschaulich, wie Gender-Kompetenz erworben werden kann.

Bestelladresse:
Heinrich-Böll-Stiftung, Schumannstr. 8, 10117 Berlin
Fon: 030 - 285 34 0
Fax: 030 - 285 34 109
E-Mail: info@boell.de
Internet: [Bookshop der Heinrich-Böll-Stiftung]

« zurück zu Gender Mainstreaming

0 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Neuen Kommentar schreiben