Visionen, Schlussfolgerungen, Perspektiven

Internationale Konferenz - Samstag, 30.10.2010

Visionen, Schlussfolgerungen, Perspektiven

Veranstaltungsübersicht - Stand 26.10.2010

 
Visionen, Schlussfolgerungen, Perspektiven
  • 9.30 - Begrüßung  Gitti Hentschel, Gunda-Werner-Institut, Berlin

  • 9.45 - Impulse für Visionen
    Zeit der Visionär_innen: Wie stellen wir uns eine geschlechtergerechte (inter-)nationale Friedens- und Sicherheitspolitik überhaupt vor?


Visionen : 


  • 10.45 - Kurze Pause 


  • 11.00 - 1325 + 1820 + 1888 + 1889 + … = Geschlechtergerechte Sicherheitspolitik?
    Schlussfolgerungen und Forderungen 
    Was sind die wichtigsten Ergebnisse der Workshops und Foren? Welche Strategien können als gute Beispiele für andere Fälle übernommen werden? 
    Welche Fragen sind offen geblieben? Welche Forderungen lassen sich an die Politik stellen?
    Moderation:
    Petra Bläss-Rafajlovski, Frauensicherheitrat, Berlin
  • Videomitschnitt (34 Minuten, englisch)

    Programmänderung
  • 12.15 (angekündigt für 14.30)Öffentliche Abschlussdiskussion - Männer und Frauen in der Konfliktbearbeitung
    Strategien, Forderungen, Visionen: Welche Antworten hat die Politik?

    Kritischer Input:
    Barbara Unmüßig, Heinrich-Böll-Stiftung, Berlin

    Mit:
    Kerstin Müller, Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, Berlin
    Petra Bläss-Rafajlovski, Frauensicherheitrat, Berlin  
    Katelijn de Nijs, Vertretung der EU-Ratspräsidentschaft, Belgien
    Moderation:
    Andreas Zumach, Journalist und Publizist, Genf
  • Videomitschnitt (1 Stunde 41 Minuten, deutsch/englisch)
  • Wir machen kein Gendertraining, das machen ja die Schweden... (von Katharina auf Gender is Happening)

13:30 - Mittagessen - Ende der Konferenz

Im Rahmen der Konferenz wird in der Heinrich-Böll-Stiftung eine Ausstellung zu Geschichte und
Umsetzung von Resolution 1325 gezeigt. Darüber hinaus wird es am 29. Oktober 2010 ganztägig
parallel zu Workshops und Foren ein Filmprogramm geben.

Auf www.gender-happening.de berichten Blogreporter_innen über die Veranstaltung.

 

Krisen bewältigen, bewaffnete Konflikte beenden - Friedenspolitische Strategien von Männern und Frauen

In Kooperation mit: Frauensicherheitsrat & Friedensfrauen weltweit

Übersicht & Dokumentation:

weitere Informationen:

All rights reserved

Neuen Kommentar schreiben