Die schönste Nebensache der Welt

Film

Die schönste Nebensache der Welt

Cover: Die schönste Nebensache der Welt

Im Rahmen von GENDER KICKS 2011 zeigen das Gunda Werner Institut und die Heinrich Böll Stiftungen der Länder den Film 'Die schönste Nebensache der Welt'

Fußball ist in Deutschland Lebensanschauung, Tradition, manchmal auch Religion. Aber Fußball ist nicht gleich Fußball.

Als Christa Kleinhans, Renate Bress, Anne Droste, Inge Kwast und Grete Eisleben in den 50er Jahren spielten, hieß Frauenfußball noch Damenfußball und war offiziell vom DFB verboten – dennoch spielten sie erste Länderspiele in ausverkauften Stadien.

Sabine Seidel und Gisela Liedemann sind zwei der Pionierinnen des ostdeutschen Frauenfußballs und waren in den 70er Jahren bei Turbine Potsdam aktiv. Wegen ihrer Schußtechnik gilt Sabine Seidel bis heute als die beste Spielerin der DDR.

Und Petra Landers aus Bochum war Mitglied der ersten offiziellen Frauen-Nationalmannschaft. Sie erhielt 1989 ein Kaffeeservice als DFB-Prämie für den Gewinn der Europameisterschaft.

In diesem Film erzählen sie aus ihren bewegten und bewegenden Fußball-Leben, untermalt von vielen wunderbaren Fernseh-Berichterstattungen aus dem ost- und westdeutschen Fernsehen.

Vorwort: Dr. Theo Zwanziger Sprecher: Werner Hansch Kamera: Miriam Troescher Ton und Mischung: Antje Volkmann Musik: Johannes Repka Montage: Marlene Assmann: Buch und Regie: Tanja Bubbel Recherche: Ute Lauzeningks Titelgestaltung: Valerie Assmann Zusätzlicher Ton: Jacob Ilgner Mischung: Stefan Haberfeld Produktionsleitung: Jessica Boenisch Herstellungsleitung: Holger Lochau Künstlerische Betreuung: Jana Marsik Produktion: Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ 2010

Quelle: Die schönste Nebensache der Welt

Die schönste Nebensache deutschlandweit bei GENDER KICKS 2011 auf Tour: Gegnerinnen-Aufklärung. Hier alle Film-Termine:

Donnerstag, 5. Mai, 17 Uhr, Heinrich-Böll-Stiftung, Berlin
Montag, 9. Mai, 18 Uhr, Haus der Geschichte des Ruhrgebiets, Clemensstr. 17 -19, Bochum
Dienstag, 10. Mai, 18 Uhr, Rudolf-Harbig-Stadion, Lennéstraße 12, Dresden
Donnerstag, 19. Mai, 17.30 Uhr, Haus Erholung, Johann-Peter-Bölling-Platz 1, Mönchengladbach
Freitag, 20. Mai, 17.30 UhrVereinshaus SC Sternschanze von 1911 e.V., Sternschanze 9, Hamburg
Dienstag, 24. Mai 18 Uhr, Hotel Lindner Bay Arena, Leverkusen
Freitag, 27. Mai, 18 Uhr, Hallenbad – Kultur am Schachtweg, Schachtweg 31, Wolfsburg
Donnerstag, 30. Juni, 19 Uhr, Freigarten des Peter-Weiss-Hauses, Rostock (Heinrich Böll Stiftung Mecklenburg-Vorpommern)


Trailer: Die schönste Nebensache der Welt

Mehr zu dem Film 'Die schönste Nebensache der Welt':
Logo Gender Kicks 2011

GENDER KICKS 2011

 

 

All rights reserved
Kategorien

Neuen Kommentar schreiben