LGBTI-Politik: UN-Resolution verurteilt Kriminalisierung und Diskriminierung

LGBTI-Politik: UN-Resolution verurteilt Kriminalisierung und Diskriminierung

LGBTI-Politik: UN-Resolution verurteilt Kriminalisierung und Diskriminierung

Der UN-Menschenrechtsrat in Genf verabschiedet eine historische und wegweisende Resolution, die Menschen unabhängig von ihrer sexuellen Orientierung/Identität die gleichen Rechte zugesteht und einfordert

Dazu Volker Beck, Erster Parlamentarischer Geschäftsführer und menschenrechtspolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion und Mitglied im Parteirat von Bündnis 90/Die Grünen:

Heute ist ein großer, historischer Tag für die Menschenrechte von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, trans- und intersexuellen Menschen. Die Resolution des UN-Menschenrechtsrates, in der gleiche Rechte für alle Menschen unabhängig von ihrer sexuellen Orientierung gefordert werden, ist ein Meilenstein auf dem Weg zu Akzeptanz und Gleichberechtigung.

 

 

 

0 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Neuen Kommentar schreiben