Ehemalige Kindersoldatinnen in Uganda kämpfen um ihren Frieden

Ehemalige Kindersoldatinnen in Uganda kämpfen um ihren Frieden

Etwa 30.000 Frauen und Mädchen wurden bis 2011 von der Lord's Resistance Army (LRA) in Uganda entführt. Sie wurden als Arbeiterinnen, Kindfrauen und Kämpferinnen missbraucht - und haben nun Schwierigkeiten, zurückzukehren.

Nicht nur unbehandelte posttraumatische Beschwerden, wie Albträume und Panikattacken, sondern auch die fehlende Akzeptanz, sowie das Misstrauen ihrer Dorfgemeinschaften und Familien bringen sie an den Rand ihrer Existenz.

Verwandte Inhalte

0 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Neuen Kommentar schreiben