Call for Papers: Best Publication Award Gender & Medien 2019 ​

Call for Papers: Best Publication Award Gender & Medien 2019 ​

Der „Best Publication Award Gender & Medien“ wurde 2010 durch die AG Gender/Queer Studies und Medienwissenschaft der Gesellschaft für Medienwissenschaft initiiert. Nun gibt es eine neue Ausschreibung für Texte, die im Jahr 2018/19 publiziert wurden. Das Ziel ist, laufende Forschungsarbeiten aus dem Bereich der Gender Media Studies hervorzuheben und zu fördern.

In der Auseinandersetzung mit dem Verhältnis von Gender und Medien geht es um die politische Rolle, die soziale Funktion und die kulturelle Bedeutung von Medien und Medientechniken im Verhältnis zu den in komplexe Machtverhältnisse eingelagerten Konstruktionsweisen von Geschlecht und seinen Interdependenzen mit Sexualität, Race, Klasse, Dis-/Ability und anderen Differenzkategorien.

Zu den inhaltlichen Kriterien der Auszeichnung zählen die Reflexion der eigenen Position im Feld von Gender und Medien, ein innovativer Forschungsansatz sowie ein klarer theoretisch-konzeptueller Umgang mit der behandelten Thematik und dem analysierten Material. 

Der Award wird mit 1000€ dotiert und im Rahmen der Jahrestagung der Gesellschaft für Medienwissenschaft Ende September 2019 in Köln verliehen. Der Text wird von der Jury der AG Gender/Queer Studies und Medienwissenschaft ausgewählt, die sich aus Jennifer Eickelmann, Maja Figge, Louise Haitz, Anja Michaelsen, Linda Waack und Anke Zechner zusammensetzt.

Einsendeschluss: 31. Juli 2019

Einsendungen und Rückfragen gehen an award-gender-medien@gfmedienwissenschaft.de

Die Ausschreibung finden Sie hier: call_gender_medien_award_2019-final.pdf.

0 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Neuen Kommentar schreiben