Brasilien: Homo- und Transphobie endlich eine Straftat

Brasilien: Homo- und Transphobie endlich eine Straftat

Florianópolis Pride 2007 - Brasil — Bildnachweise

Trotz homophoben Präsident Jair Bolsonaro kann die LGBTQI-Community in Brasilien seit über einer Woche aufatmen. Das oberste Gericht entschied knapp (6 von 11 Richter*innen) für das Gesetz, das Homo- und Transphobie als Straftat wertet. Zwischen 1-5 Jahre können dabei verhängt werden. Im letzten Jahr allein wurden über 400 Menschen wegen ihrer sexuellen Orientierung angegriffen.

Verwandte Inhalte

0 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Neuen Kommentar schreiben