Profil

Das Profil des Gunda-Werner-Instituts

Wir wollen:

  • Geschlechterthemen offensiv politisieren
  • Neue feministische und geschlechterdemokratische Ansätze kritisch reflektieren
  • Frauenrechte als Menschrechte und Partizipation global fördern
  • Netzwerke unterstützen und ausweiten, ein virtuelles Wissensportal aufbauen
  • Diskurse zwischen Wissenschaft, Politik und Zivilgesellschaft initiieren
  • Gender-Kompetenzen durch Beratung aktiv vermitteln

Wie soll die Geschlechterpolitik der Zukunft aussehen?
Grundsatzpapier der Stiftung
Auf welche programmatische Ausrichtung, Ziele und Aufgaben, Begriffe und Instrumente geschlechterdemokratischer Politik will sich die Heinrich-Böll-Stiftung künftig verständigen? Reflexionen über die geschlechterpolitischen Herausforderungen der Zukunft von Vorstandsmitglied Barbara Unmüßig [ » PDF]

Was man schwarz auf weiß besitzt
Statut und Unterstützer_innen des Gunda-Werner-Instituts
Die Mitgliederversammlung der Böll-Stiftung hat 2007 das Statut des neuen Instituts in der Satzung verankert. Damit hat sie eine langfristige Perspektive zur Erfüllung der weitgesteckten Pläne garantiert. Unterstützt wurde die Neugründung vom Frauenrat, der innerhalb der Stiftung zentrale Befugnisse wahrnimmt.
Das Statut des GWI hier zum Nachlesen [ » PDF]
Aufgaben und Personen des Frauenrats [ » PDF]

Prominente Unterstützer_innen zum 5 jährigen Jubiläum 2012

Claudia Roth, MdB Bündnis 90/ Die Grünen und Schirmherrin des Ladies Lunch gratuliert zum 5. Jahrestag
von

Ihr habt mit dem GWI den 3-Klang, der der Geschlechterdemokratie zugrunde liegt: Feminismus, Geschlechterpolitik und Männerpolitik neue Impulse gegeben und gezeigt, dass alle drei gerade im Zusammenspiel wichtig sind, um Demokratie Wirklichkeit werden zu lassen.

Denkverbote strengstens verboten!
von

Das Gunda-Werner-Institut hat in den letzen fünf Jahren bewiesen, dass es ein wichtiger Kristallisationspunkt für spannende geschlechterpolitische Debatten ist. Der immer noch verbreiteten Ignoranz beim Thema Geschlechtergerechtigkeit und tatsächliche Gleichstellung werden qualitätsvolle Analysen und interdisziplinäre Arbeitszusammenhänge entgegengesetzt.

Gratulation zum 5. Jahrestag der Gründung des Gunda-Werner-Instituts!
von

Die Arbeit des GWI und die Veranstaltungsformate begeistern, locken Interessierte aus unterschiedlichsten Betätigungsfeldern, machen Lust auf Diskussion und Beteiligung und eröffnen neue Horizonte – auch und gerade mit Blick auf neue Rollenverständnisse und selbstbewussten Feminismus.

Gute Wünsche und Ratschläge mit handfestem Sachverstand haben etliche prominente Frauen und Männer dem neuen Institut mit auf den Weg gegeben. Hier einige Stimmen.

Veranstaltungen

08. Jul
Feministisches Gipfeltreffen
Berlin
14. Jul
Aktionsformen im Netz
Berlin
29. Sep
Männlichkeiten zwischen Selbst- und Fremdbildern
Halle (Saale)
alle GWI Veranstaltungen

GWI-Newsletter

 
Anmelden Abmelden

Die GWI-News rund um Feminismus & Geschlechterdemokratie.

GWI Blogs

GWI-Highlights

  • Green Ladies Lunch
    Aktuelle politische Debatten in Berlin mehr»
  • Gender-Toolbox
    Online-Handbuch zu Gendertraining mehr»
  • Dossier und Publikation zum Thema Grundeinkommen 
    Dossier: Selbstbestimmtes Leben als Basis für Emanzipation mehr»
    Publikation: Alternativen zum Sozialstaat - Wie könnte ein soziales Sicherungssystem aussehen, das Frauen und Männern eine eigenständige Absicherung ihrer Existenz möglich macht? mehr»
  • Roadmap to 1325
    Buch: Hoffnungsträger 1325 mehr»
    Staffellauf zur Umsetzung der UN-Resolution in Europa mehr»
  • »Frauenfragen sind Männerfragen sind Geschlechterfragen. 40 Jahre Neue Frauenbewegungen«
    Erste Kommentare und Beiträge der Konferenz vom 12.-14. 6.2008 in Bochum jetzt zum Download mehr»
Subscribe to RSSSubscribe to RSS