Afghanistan

Nicht definiert

"Die Regierung lässt jüngere Frauen links liegen"

Manizha Ramiz arbeitet für „The Educational Radio and Television of Afghanistan“ , ist Vorsitzende von Khatt-e Naw und unterrichtet am Institut für Rechnungswesen und Management. Sie wurde in Kabul geboren und besuchte das Ariana-Gymnasium. Anschließend machte sie ihren Bachelor im Fach Management. Aktuell studiert sie Psychologie an der Universität Kabul.

Von Manizha Ramiz

Zahlenspiele statt Freiheitsrechte

Infolge starker Kritik afghanischer Menschenrechtsorganisationen hat das Justizministerium den Gesetzesentwurf zu Hochzeitsfeiern in Afghanistan noch einmal überarbeitet. Das Resultat ist enttäuschend.

Von Bente Aika Scheller

Heiraten nach Sharia-Recht

Die für viele ruinösen Preise von Hochzeitsfeiern in Afghanistan sollen mittels eines neuen Gestzes beschränkt werden. Die gute Absicht wird jedoch durch die gleichzeitig drohende Regierungseinmischung in private Angelegenheiten getrübt.

Von Bente Aika Scheller

"Es ist sehr gefährlich, sich zu wehren"

Afghanische Frauen müssen sich nicht nur vor den Taliban fürchten, sondern vor der eigenen Polizei. Kein Wunder, dass die Gesetzeshüter keinen weiblichen Nachwuchs finden.