Feminismus

Deutsch

Buchvorstellung und Diskussion "Warum Feminismus gut für Männer ist"

VA-Dokumentation

Ein Rückblick auf die Buchvorstellung „Warum Feminismus gut für Männer ist“: Im Gespräch mit dem niederländischen Autor und Gästen geht es um „toxische“ Männlichkeiten und wie Feminismus dazu beitragen kann, eine (geschlechter-)gerechtere Welt zu schaffen.

Happy Birthday, May Ayim!

Die Lyrikerin May Ayim, eine wichtige Figur in der Afrodeutschen Bewegung, war die bekannteste Schwarze Feministin in Deutschland. Ihre Gedichte sprachen aus, was für viele Afrodeutsche Wirklichkeit war (und ist).

Feminismus und das Recht auf Wut

Arabisch-Deutscher Dialog

„Als Frau habe ich kein Land. Als Frau habe ich keine Heimat. Als Frau ist die ganze Welt meine Heimat.“ Über Feminismus und Bildung.

Von Sarah Hunaidi

Queeres Verlegen #4 – zum Lesen, Zuhören und Diskutieren

Bericht

Im November fand in Berlin zum vierten Mal die Veranstaltung internationaler feministischer Verlage und Publizierender statt. Verschiedene Formate behandelten Alltagsthemen queerer Menschen sowie die Arbeit queer-feministischer Verlage.

Von Inka Dewitz

Der feministische Mainstream im Westen hat ein Problem

Arabisch-Deutscher Dialog

All die unterschiedlichen Feminismusdebatten unter einen Hut zu bekommen ist schwer. Jedoch sollten sie nicht ihre Ziele aus den Augen verlieren und sich anderen Diskursen öffnen - intersektional und weltweit.

Von Dr. Ines Kappert

Was ich als Pornomacher über Männlichkeit gelernt habe

Feministischer Zwischenruf

Ich mache seit acht Jahren Pornos. Mein Zugang zu Sex hat sich dadurch verändert - aber nicht so, wie ihr jetzt denkt. Dadurch, was ich sehen und erleben konnte, habe ich einiges über Männlichkeit gelernt, was ich gerne jedem heterosexuellen Cis-Mann mitgeben würde. ​

Von Patrick Catuz

Eine feministische Kritik der Atombombe

Eine feministische Analyse hilft zu verstehen, inwieweit Atomwaffen ein patriarchalisches Instrument sind und wie es dem Patriarchat nützt, ihr weiteres Vorhandensein in den Arsenalen einiger weniger ausgewählter Regierungen zu befürworten.

Von Ray Acheson

#MeToo und das Unbehagen der Linken

Angriffe auf feministische Proteste verkennen, dass es nicht um die Interessen Einzelner geht, sondern um Gerechtigkeit für alle.

Von Lea Susemichel

Seiten