Gerd Humbert

Gerd Humbert

Gerd Humbert - Foto: privat

Dipl. Religionspädagoge
Dipl. Sozialtherapeut

Kontakt dienstlich
Gleichstellungsbeauftragter der Evangelischen Kirche der Pfalz (Protestantische Landeskirche)
Domplatz 5
67346 Speyer
Fon: 06232 - 667 248
Fax: 06232 - 662 228
E-Mail: gerd.humbert@evkirchpfalz.de

Kontakt privat
Mittelsteg 26
67346 Speyer
Fon: 06232 - 748 13
Mobil: 0170 - 215 82 53

Team-Partnerinnen

  • Christine Class, Supervisorin und Gendertrainerin
  • Monika Feigk, Theologiestudentin und Gendertrainerin

Angebote

Als Gleichstellungsbeauftragter habe ich zwei Hauptschwerpunkte:

  • Implementierung von Gender Mainstreaming in der Leitungsebene unserer Landeskirche
  • Gender Workshops an der Basis, Umsetzung in Kirchengemeinden und -bezirken

In den Gendertrainings werden immer beide Blickrichtungen, bottom-up und top-down, beachtet.

Konkrete Angebote

  • „Jungen sind anders, Mädchen auch“ Gender Mainstreaming und geschlechterbezogene Kompetenz in der Jugendverbandsarbeit und in der offenen Jugendarbeit 
  • „Frauen und Männer als Lernende“ Gendersensible Didaktik in der Bildungsarbeit 
  • „Männer im Aufbruch“ Welchen Gewinn haben Männer von Gender Mainstreaming? 
  • Gender Mainstreaming verwirklichen. Anregen und Begleiten von Prozessen zur Einführung in Organisationen, Kirchenleitung, Kirchengemeinden, Kirchenbezirken 
  • Angebote zur Zukunftsfähigkeit der Organisation 
  • Förderliches Zusammenarbeiten zwischen ehrenamtlichen und hauptamtlichen Frauen und Männern 
  • Spezielle Angebote für Männer und junge Väter 
  • Weitere Angebote können gemeinsam entwickelt werden
  • Männer und Gendermainstreaming

Zielgruppen

  • Leitungskräfte in Non-Profit-Organisationen
  • Gruppen von Mitarbeitenden an der Basis

Kosten
Nach Vereinbarung

Referenzen

  • Seit 2001 als Gleichstellungsbeauftragter der Evangelischen Kirche der Pfalz beauftragt mit der Implementierung von Gender Mainstreaming 
  • In der Evangelischen Kirche in Deutschland der erste Mann in einer Gleichstellungsstelle 
  • Weiterbildungspreis des Landes Rheinland Pfalz 2002 für die Fortbildung für Männer in der Bildungsarbeit „Männer im Aufbruch“
  • Seit August 2008 mit 75 % tätig als Referent im Fachbereich Männer der Evangelischen Arbeitsstelle Bildung und Gesellschaft in Kaiserslautern.
    25% weiterhin Gleichstellungsbeauftragter der Evangelischen Kirche der Pfalz.

« zurück zu Trainingsteam

« zurück zu Gender-Training