Gender Kicks

Deutsch

GENDER KICKS 2011

Zur Fußball-WM der Frauen waren wir mit am Ball und erkundeten die Fußballkultur der teilnehmenden Länder: Was kosten Eintritt und Stadion-Wurst? Wie viele Fans gibt es in Rio, Abuja und London? Wer hat das Zeug zur Torschützenkönigin? Gleichzeitig schauten wir auch über den Stadionrand hinaus und fragen: Wo birgt der Fußball Potenzial für gesellschaftliche Veränderungen? Wie wird Fußball für Frauen ein Emanzipationskick? Wir gingen auf Tour in die WM-Austragungsorte und luden ein in die Böll-Arena.

Weiblicher Fußball entzaubert

Ist Frauenfußball schöner, attraktiver und eleganter? Vor dem Turnier wurde viel Wert auf die „schönste Seite“ des Sports gelegt und fleißig Werbung mit seinen weiblichen Attributen gemacht. Davon ist – zum Glück – nicht so viel übriggeblieben.

Von Nicole Selmer

Fußball ist unser Leben! Männer – Frauen – Fußball

Podiumsgespräch u.a. mit Prof. Dr. Christa Kleindienst-Cachay, Sonja Klümper (Fußballerin, Mitorganisatorin des Turniers "discover football"), Marcus Urban (SC Stern-schanze Hamburg, Autor „Versteckspieler“), Gerd Liesegang (Vizepräsident Berliner Fußballverband)

Medien: Wie intim ist Lesbisch-Sein?

Ob sie es will oder nicht: Die Frauenfußball-WM ist ein medialer Seismograph für die Akzeptanz lesbischer Frauen. Ein Blick auf Privates, Intimes und Ungesagtes nach fast zwei Wochen WM.

Von Gudrun Fertig

Und dann geht ein Raunen durch die Menge

Seit nicht ganz zwei Wochen läuft nun also diese Frauen-WM. Und alle sind überrascht: Darüber, dass manche Kickerinnen – nun ja – richtig guten Fußball spielen und nicht nur so tun, als ob sie das könnten. Und plötzlich sind sogar die Stadien voll. Und das, obwohl die „Kenner“ vorausgesagt haben, dass die Frauenspiele fast niemanden interessieren werden.

Von Simone Schmollack

Kann Fußball ein Kick für Emanzipation sein?

Das war eine der Leitfragen der „Gegnerinnen-Aufklärung“, einer internationalen Veranstaltungsreihe im Vorfeld der FIFA Weltmeisterschaft der Frauen. - Zeit für eine Bilanz.

Von Stefanie Groll

Fußball wird nicht im Vakuum gespielt

Mit dem Beginn der zweiten WM-Woche macht sich zunehmend Kritik an dem „Event“ breit. Die Rekordeinschaltquoten sind keine Meldung mehr wert, sportlich läuft es auch nicht so „weiblich-spielerisch“ wie angekündigt und so gilt es jetzt anscheinend, die Marginalität des Ereignisses Fußball-WM 2011 zu befestigen.

Von Nicole Selmer

Was verkauft Frauenfußball?

Mit der offensiven Vermarktung scheint der Fußball der Frauen in der ersten Riege der Sportarten angekommen zu sein. Doch die Marketing-Maschinerie perpetuiert überkommene Bilder. Werbekampagnen verkaufen Stereotype und eine weibliche Inszenierung der Sportart.

Von Didem Ozan

Seiten