International Gender Politics

Der Feminismus erobert die Kurden-Gebiete

Das südöstliche Anatolien gilt im Westen als rückständig. Doch ausgerechnet hier drängen Frauen auf Emanzipation, führen Läden und Kindergärten. Denn hier begann die KAMER-Bewegung, angeführt von Nebahat Akkoç. Ein Portrait.

Von Mely Kiyak

Kurzbiografie von Nebahat Akkoç

Geboren wurde Nebahat Akkoç in einer Kleinstadt im Osten der Türkei. Bevor sie sich der Frauenarbeit widmete, arbeitete sie mehrere Jahre als Lehrerin. 1980 begann sie sich politisch zu engagieren.

Anne-Klein-Frauenpreis 2015 geht an Nebahat Akkoç aus der Türkei

Der Anne-Klein-Frauenpreis 2015 geht an die Menschenrechtlerin und Frauenaktivistin Nebahat Akkoç aus Diyarbakir. Die armenisch-alevitische Kurdin aus der Türkei ist eine bemerkenswerte und mutige Verteidigerin der Menschenrechte und der Rechte der Frauen auf ein gewaltfreies und selbstbestimmtes Leben.

Tunesiens Ruf nach Gleichberechtigung

Gleichberechtigung zwischen Frau und Mann ist in Tunesien per Verfassung festgeschrieben. Doch wie steht es tatsächlich um die gleichberechtigte politische Teilhabe von Männern und Frauen? Die aktuellen Parlaments-und Präsidentschaftswahlen liefern erste Erkenntnisse.

Von Susanne Kaiser

Widersprüchliches Mexiko

Der mexikanische Bundesstaat Coahuila führt die gleichgeschlechtliche Ehe ein. Die Heinrich-Böll-Stiftung engagiert sich weiterhin gegen die Diskriminierung von Lesben, Schwulen und Trans*Personen.

Von Caroline Ausserer

LGBT Rechte sind Menschenrechte!

Der Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen (UNHCR) verabschiedete am 26. September eine Resolution, um erneut zu bekräftigen, das LGBT-Rechte Menschenrechte sind.

Asma Jahangir erhält alternativen Nobelpreis 2014

Asma Jahangir verbrachte die letzten drei Jahrzehnte damit, Frauen, Kindern, religiösen Minderheiten und armen Menschen Rechtsbeistand zu leisten. Sie wurde bedroht, beleidigt und unter Hausarrest gestellt.

Seiten