Sexuelle und Reproduktive Rechte

Aktuell

Babys machen

Sex ist schon lange keine Voraussetzung mehr, um Kinder zu kriegen. Doch nicht immer funktionieren technische Methoden. Für wen gilt eigentlich das proklamierte Recht auf Fortpflanzung? Werden wir befreit oder drohen neue Zwänge? Und wie begegnen wir den feministischen Herausforderungen der globalen Fortpflanzungsindustrie? Ein Dossier in Zusammenarbeit mit dem Missy Magazine.

GWI-Veranstaltungen

-
2. Arabisch-deutsche Literaturtage in Berlin
Berlin
-
Netzwerk-Tagung auf dem factory Campus in Düsseldorf
Düsseldorf

GWI News

Reproduktive Rechte

Sexuelle und reproduktive Rechte sind Menschenrechte! Wir fordern die Entkriminalisierung von Abtreibung in Deutschland, in Europa und global.
Feministische Forderungen im 21. Jahrhundert.

Sexuelle und reproduktive Rechte

PDF

Frauenkörper sind immer wieder zentrales Ziel konservativer und fundamentalistischer Ideologie und Praxis. Der Essay der Soziologin Christa Wichterich bietet Hintergrundinformationen und analytische Zugänge aus einer internationalen Perspektive.

Paragraf 219a – die Nation muss bestehen

Feministischer Zwischenruf

Warum werden Frauenkörper vom Staat kontrolliert? Wessen Leben ist schützenswert? Über die Rolle der Frau in der rechten Erzählung von der Aufrechterhaltung der Nation und der Notwendigkeit reproduktiver Gerechtigkeit für alle.

Von Dr. Emilia Roig

Steine, die ins Rollen kommen

Rede

Mit uns erhalten auch die Frauen, deren Würde ständig verletzt wird beim Thema Abtreibung, einen Teil ihrer Ehre zurück. Kristina Hänel zur Verleihung des Anne-Klein-Frauen-Preis 2019.

Von Kristina Hänel

Sexuelle Selbstbestimmung

Mädchen werden auch geil!

Feministischer Zwischenruf

Wie zwei neue Netflixserien das Patriarchat missachten und wirkliche Sexgeschichten erzählen.

Von Sookee

Geschlechtliche, sexuelle und reproduktive Selbstbestimmung: Praxisorientierte Zugänge

Was genau bedeutet "Selbstbestimmung"? In diesem von Michaela Katzer und Heinz-Jürgen Voß zusammengestellten und im Psychosozial-Verlag veröffentlichten Sammelband wird dieser Frage auf akademischer und aktivistischer Ebene nachgegangen. Dabei werden verschiedene Facetten der geschlechtlichen, sexuellen und reproduktiven Selbstbestimmung näher beleuchtet um mit überholten Vorstellungen zu brechen.

Unerhört: Das Recht auf Abtreibung als Menschenrecht

Auf der GWI-Veranstaltung "Dare the Im_possible" diskutierten zu diesem Thema Bündnis90/Die Grünen-MdEP Terry Reintke, Women on Waves Aktivistin Rebecca Gomperts und pro familia Landesvorsitzende Prof. Dr. Ulrike Busch zum Recht auf Abtreibung.

Subscribe to RSSSubscribe to RSS