Andrea Spehar

Andrea Spehar

Forschungsstipendiatin am Centre for European Research
Andrea Spehar
Biografie: 

Andrea Spehar ist Forschungsstipendiatin am Centre for European Research (CERGU) sowie Hochschuldozentin an der Fakultät für Politikwissenschaft der Universität Göteborg.

Forschungsschwerpunkte

Ihre Hauptforschungsschwerpunkte sind Migrationspolitiken in der EU, Gender und Migration, politische Parteien und Migrationspolitik. Zudem interessiert sie sich für politische und soziale Entwicklungen in Mittel- und Osteuropa seit dem Sturz des kommunistischen Systems, insbesondere für die geschlechterpolitischen Entwicklungen. Andrea Spehar hat im Oktober 2007 ihre Dissertation zu folgendem Thema verteidigt: ‘Warum es auf Frauenbewegungen ankommt. Strategien und Einfluss von Frauenbewegungen auf die Gestaltung von Geschlechterpolitik im postkommunistischen Kroatien und Slowenien (2007)’. Die Doktorarbeit untersucht Strategien von Frauenorganisationen in Kroatien und Slowenien in ihrem Versuch, vier geschlechterpolitische Bereiche zu beeinflussen: Gewalt gegen Frauen, Antidiskriminierungspolitik, Elternzeit und Rentenreform.

Aktuelle Forschungsaktivitäten

Aktuell arbeitet sie an einer Reihe von Aufsätzen, die untersuchen, wie die großen politischen Parteien in Europa die Herausforderungen, die mit der Einwanderungspolitik einhergehen, anpacken.

Lehre und Unterricht

Andreas Lehrtätigkeit konzentriert sich vorwiegend auf die Europäische Union, die postkommunistische Wende, Geschlechtergleichstellung, Sozialpolitik und Migration. Außerdem begutachtet sie Abschlussarbeiten und nimmt Prüfungen von Bachelor und Masterstudierenden ab.