Feminismus, Geschlechter- und Männerpolitik mit neuen Denkanstößen

Feminismus, Geschlechter- und Männerpolitik mit neuen Denkanstößen

Claudia Roth, MdB Bündnis 90/ Die Grünen und Schirmherrin des Ladies Lunch gratuliert zum 5. JahrestagClaudia Roth, MdB Bündnis 90/ Die Grünen und Schirmherrin des Ladies Lunch gratuliert zum 5. Jahrestag. Urheber: Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen. Creative Commons License LogoDieses Bild steht unter einer Creative Commons Lizenz.

Herzlichen Glückwunsch GWI!

Ihr könnt auf 5 gemeinsame Jahre zurückblicken, die sicherlich nicht immer ganz einfach waren, denn schließlich mussten 3 Bereiche zusammenwachsen, die zwar zusammen gehören, aber auch als eigenständige Bereiche erhalten bleiben sollten. Das erzeugt Reibung, aber hoffentlich auch Wärme.

Ihr habt mit dem GWI den 3-Klang der der Geschlechterdemokratie zugrunde  liegt: Feminismus, Geschlechterpolitik und Männerpolitik neue Impulse  gegeben und gezeigt, dass alle drei gerade im Zusammenspiel wichtig  sind, um Demokratie Wirklichkeit werden zu lassen.

Die Themenschwerpunkte, die ihr dabei gewählt habt, sind nicht die einfachsten, aber sicherlich sehr notwendig. Im Bereich der Sicherheitspolitik sind aller UN-Resolutionen zum Trotz meist nur männliche Stimmen zu hören. Hier hat das GWI einen sehr wichtigen Part übernommen, die Stimme der Frauen und die Auswirkungen auf die Geschlechter zu formulieren und zu Gehör zu bringen. Eine Sicherheits- und Außenpolitik, die diese Stimmen nicht wahr- und ernst nimmt, kann keine nachhaltige Friedenspolitik sein.

Aber auch Themen wie die zu Care-Work, selbstbestimmtem Leben, die ja nun wirklich ganz konkret brennen und das Leben vieler Frauen und Männer  hier und in Europa täglich berühren, werden von Euch bearbeitet.

Eure Internetdossiers und Diskussionsbeiträge z.B. in den Streit-Wert-Debatten haben sich zu einer enormen Sammlung interessanter, vielschichtiger Gedanken und Sichtweisen entwickelt, in denen sehr viel  Wissen und Potential steckt - wo man sich manchmal fragt, wie es denn "nutzbar" gemacht werden kann. Gerade an der Übersetzung dieser Debatten für die konkrete Politik werden wir gemeinsam noch viel arbeiten müssen, aber das kann und wird sich auch lohnen.

Ich freue mich, weiterhin auch Schirmfrau des Ladies Lunch sein zu dürfen. Diese Form der geschützten Diskussion unter Frauen, wo auch mal Klartext geredet und neue Gedankengänge ausdiskutiert werden können und wo Politik, Gesellschaft und Wissenschaft die Möglichkeit haben, sich zu auszutauschen, ist ein wichtiger Raum der Reflexion.

Für Eure Arbeit herzlichen Dank und weiterhin viel Erfolg,

Eure Claudia

« zurück zum Profil des Gunda-Werner-Institutes

 

 

0 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Neuen Kommentar schreiben