Zentrum für Politische Schönheit: "Flüchtlinge fressen"

Zentrum für Politische Schönheit: "Flüchtlinge fressen"

Das Zentrum für politische Schönheit wirft am 28.6.2016 vier Tigern Flüchtlinge zum Fressen vor: Not und Spiele. Nur Joachim Gauck kann das verhindern, sagen sie. Bislang hat das ZPS, das von Philipp Ruch gegründet und geleitet wird, noch immer seine Ankündigungen in die Realität umgesetzt. Das letzte Projekt hieß: "Die Toten kommen", und sie kamen.