Fortbildung zur Gewaltprävention in der Arbeit mit Geflüchteten

Fortbildung zur Gewaltprävention in der Arbeit mit Geflüchteten

Am 13. Dezember 2017 findet eine Fortbildung zur Prävention von Gewalt gegen Geflüchtete, Migrant*innen sowie Kinder statt. Im Rahmen eines bundesweiten Projekt "MiMi Gewaltprävention mit Migrantinnen für Migrantinnen" und in Kooperation mit u.a. dem Ethno-Medizinisches Zentrum e.V. Hannover und dem Netzwerk Männlichkeiten, Migration Mehrfachzugehörigkeiten e.V. werden Maßnahmen vermittelt, die als strategischer Ansatzpunkte in der Bekämpfung geschlechtsspezischer Gewalt verstanden werden können. Die Fortbildung richtet sich sowohl an geflüchtete Männer als auch an Fachleute sowie Multiplikator*innen aus dem Gewaltschutz Arbeitsbereich.

Mehr Informationen über die Fortbildung und Anmeldung finden Sie hier.

Neuen Kommentar schreiben