Emanuela Lombardo

Emanuela Lombardo

Dozentin an der Abteilung Politikwissenschaft und Verwaltung II der Universität Madrid Complutense
Emanuela Lombardo
Biografie: 

Emanuela Lombardo, promovierte Politikwissenschaftlerin (University of Reading / UK), ist Dozentin an der Abteilung Politikwissenschaft und Verwaltung II der Universität Madrid Complutense (Spanien). Als Forscherin war sie an verschiedenen europäischen Projekten beteiligt (Europäische Kommission FP4, FP5 und FP6 sowie POM Programme). Sie forscht zu Geschlechtergleichstellungspolitiken, insbesondere in der Europäischen Union und Spanien, zu Gender Mainstreaming sowie zur Vertretung der Geschlechter und zu politischer Repräsentation. Zu diesen Themen hat sie zahlreiche Artikel in begutachteten Zeitschriften und Kapitel in Büchern veröffentlicht. Ihr neuestes Buch, herausgegeben von Maxime Forest, trägt den Titel „The Europeanization of Gender Equality Policies” (Palgrave 2012). Ihre in Kürze erscheinende  Monografie, die sie zusammen mit Petra Meier verfasst hat, heißt “The Symbolic Representation of Gender(Ashgate). Weitere Informationen unter: http://www.ucm.es/info/target/