Nathalie Percillier

Nathalie Percillier

Autorin, Regisseurin
Biografie: 

Nathalie Percillier, 1960 in Paris geboren, studierte an der Universität der Künste (UdK) und der Deutschen Film und Fernsehakademie (dffb). Zu ihren Kurzfilmen zählen Bloody Well Done, Heldinnen der Liebe, der auf der Berlinale 1997 den Teddy gewann, Hartes Brot, der nationale und internationale Preise bekam und Utes Ende, der 2003 im Wettbewerb der Berlinale Premiere hatte.

2011 erschien ihr noch unverfilmtes Drehbuch, In the Milk, in der Reihe Kopfkino des Verlages Männerschwarm. 2013 erschien #manifestA, ihr erster langer Film über das erste Manifest grosser und angesehener Künstlerinnen. 2014 Dings, ein Singspiel mit und für Les Reines Prochaines, das 2010 in der Bühnenversion in Berlin uraufgeführt wurde. Seit 2014 ist Nathalie Percillier einer der vorsitzenden von Pro Quote Regie.