Geschlechtergerechtigkeit

Deutsch

Welche Diskriminierungsgründe braucht das AGG?

Die Juristin Doris Liebscher diskutiert, ob die vom AGG vorgenommene Einteilung geschützter Merkmale in ethnische Zugehörigkeit, Religion, Geschlecht, Behinderung, Alter und sexuelle Orientierung zeitgemäß ist.

Von Doris Liebscher

Wir müssen eigenen Unternehmen gründen - Interview mit Leila Šeper

Leila Šeper (35) nennt sich eine „arbeitslose Aktivistin, Feministin und Brauerin“. Sie lebt in Sarajevo und Banja Luka, ist in informellen Gruppen aktiv und braut ihr eigenes „Schwestern“- Bier. Bei den Parlamentswahlen möchte sie als unabhängige Kandidatin antreten.

Von Gudrun Fischer, Wiebke Nordenberg

Vernetzen, Verändern, Vorangehen: Starke Frauen aus Bosnien-Herzegowina in Berlin

Sie sind Bürgermeisterinnen, Bierbrauerinnnen, Internetunternehmerinnen, Hochschullehrerinnnen, Aktivistinnen. Der politische Zustand ihres Landes macht sie wütend – und in unterschiedlicher Form aktiv. Auf einer Reise nach Berlin im März 2017 lernten sich zehn Frauen aus Sarajevo, Banja Luka, Mostar, Tuzla und Visoko kennen.

Von Gudrun Fischer

Gender und Asyl

Frauen, aber auch Trans* und Inter*personen, treffen auf spezifische Probleme im deutschen Asylrecht. Rechtswissenschaftlerin Nora Markard erörtert, wie sich in den Bereichen Anerkennung, Unterbringung und Zugang die Rechtslage verbessern lässt.

Von Prof. Dr. Nora Markard

Gender Equality Index 2015 ist veröffentlicht

Der Gender Equality Index 2015 nutzt Daten aus den Jahren 2005, 2010 and 2012 und gibt daher Aufschluss über sich entwickelnde Trends in Bezug auf die Durchsetzung der Geschlechtergerechtigkeit in allen EU-Mitgliedsstaaten.