Studienstipendien für intakte Jungfernhäute

Archiv

Junge Frauen im südafrikanischen Bezirk KwaZulu-Natal (KZN) können sich bereits seit Januar 2015 für das Programm bewerben und müssen dabei einen medizinischen Nachweis über ihre "Jungfräulichkeit" erbringen.

Frauenrechts-Aktivistinnen sind aufgebracht über das Programm, das lediglich Frauen, aber keine Männer adressiert und potenziell dazu beiträgt, die Debatten um die Verhütung von und Leben mit HIV/Aids verstummen zu lassen, sowie den Fakt verschleiert, dass sexuelle Aktivitäten oftmals keine freie Entscheidung der Frauen sind. Bislang erhalten 113 Frauen das umstrittene Stipendium.