Radioportrait mit einer kambodschanischen Künstlerin

Kunstwerk mit Radios auf einer Karte Kambodschas
Teaser Bild Untertitel
Kunstwerk mit Radios auf einer Karte Kambodschas

Gastgeber

Meine Damen und Herren Sie werden vielleicht schon andere Kunstausstellungen gesehen haben, aber “Hey sister, where are you going?” wird Sie überraschen. Sie ist mehr als nur die Präsentation von Kunst im Sovanna Einkaufszentrum, diese Ausstellung zeigt Meisterwerke von zehn weiblichen Künstlern, deren Kunst die Frauen in der Gesellschaft darstellt. Wir schicken unsere Reporter… um eine von ihnen zu den Gründen ihrer Beteiligung zu interviewen.

Jingle: (Robam Chorng Sneh)

Track 1

Das Lied „Robam Chorng Sneh“ oder auf Englisch „Dance Ties Love” drückt Wertschätzung für die Khmer-Frauen aus. Durch künstlerische Darbietungen können Khmer-Frauen der Welt die kambodschanische Kultur präsentieren und zeigen, dass Frauen eine wichtige Rolle im sozialen/kulturellen Leben spielen. Dieses Konzept ist ähnlich dem der Zeichnungen von Buth Chan Anochea’s in der Ausstellung “Hey sister, where are you going?”.

Jingle Continue Up

Track 2

Geboren in Kratie, zog Anochea gemeinsam mit ihren Geschwistern 1994 nach Phnom Penh um ihre Ausbildung fortzusetzen. Während der High School gewann eine ihrer Zeichnungen den „royal award“. 2004 machte sie ihren Bachelor Abschluss in Architektur an der Royal University of Fine Arts. Daraufhin nahm sie einen Job als Kunstlehrer in einer NGO namens „Friend“ an, wo sie noch heute arbeitet.

Jingle Continue Up

Track 3

Trotz Auslastung in ihrem Job, nahm Anochea an dem Wettbewerb der US-Botschaft und der Java Gallerie teil und gewann ihn. Daraufhin wurden sie und andere Gewinner eingeladen an dem Projekt “Hey sister, where are you going” teil zu nehmen, welches von der Heinrich-Böll-Stiftung finanziert wird. Das Projekt bietet weiblichen Künstlern die Chance ihre Ideen auszudrücken, welche dann andere Frauen inspirieren können sich an den wirtschaftlichen Entwicklungen zu beteiligen.

Clip (Khmer)

VO1: Damals nah ich an einem Wettbewerb für weibliche Künstler teil. Es gab 45 Teilnehmerinnen aber nur Zehn gewannen und erhielten den U-KIT Preis vom US-Botschafter in Kambodscha. Daraufhin wurden wir gebeten noch ein Bild zu malen, welches sich mit Frauen beschäftigt.

Track 4

Da ihre Zeichnung so abstrakt ist, riet uns Anochea es aus ungefähr zehn Metern Abstand zu betrachten, um das richtige Bild zu erfassen. Eingearbeitet ist ein Bild von einem Netz, sie drückt damit aus, dass es für Frauen vorgesehen ist zu Hause zu bleiben und Hausarbeit zu erledigen. Eingearbeitet ist jedoch auch ein Bild von einer Treppe, um Frauen zu ermutigen diese hochzusteigen, genauso wie einen Bildungsweg einzuschlagen.

Clip (Khmer)

VO2: Frauen können nicht lernen, da ein Sprichwort sagt, sie dürfen sich nicht vom Ofen entfernen. Darum zeichne ich andere Dinge und sage Frauen damit sich nicht darauf zu beschränken, sondern sich auf Bildung zu konzentrieren. Wenn sie das tun können sie alles erreichen, so wie Glück und Wohlstand.

Jingle wird erneut eingespielt

Track 5

“Hey sister, where are you going”  ist eine große Chance für Frauen die Beschränkungen der Vergangenheit zu durchbrechen und als Beispiel für andere Frauen zu dienen. Es war zwar das erste aber bestimmt nicht das letzte Ereignis dieser Art für Anochea.

Clip

VO3: Wenn andere Organisationen mich einladen, werde ich teilnehmen, obwohl ich mit meinem Job sehr beschäftigt bin. Ich will meine Ideen von Gesellschaft präsentieren, ich bin lange genug schüchtern gewesen, jetzt ist die Zeit es zu tun.

Track 6

Für DMC Radio, Ich bin Hong Channpheaktra, ein Bericht aus dem Sovanna Einkaufszentrum