Netzwerk Queere Schwangerschaften

Das Netzwerk Queere Schwangerschaften existiert seit 2020 und besteht unter anderem aus Wissenschaftler*innen, Aktivist*innen und Menschen aus dem Gesundheitswesen. Das Netzwerk verfolgt das Ziel, die gesundheitliche Versorgung von queeren Schwangeren zu verbessern. Folgende Personen haben als Teil des Netzwerks Queere Schwangerschaften diese Publikation erarbeitet: Magda Müssig, Dr. med Ulrike Roth, Tatiana Graf, Jennifer Stoll und Hanna Marla Frentz.

Alle Beiträge:

14. Februar 2022