Auftakt: Dare the im_possible / Wage das Unmögliche

Auftakt: Dare the im_possible / Wage das Unmögliche

Urheber/in: tanakawho. Creative Commons License LogoDieses Bild steht unter einer Creative Commons Lizenz.

ab 18.30 Uhr

Dare the im_possible / Wage das Un_mögliche. Das 21. Jahrhundert feministisch gestalten. Shaping a feminist 21st Century.
Begrüßung und Einführung
mit Barbara Unmüßig (Vorstand hbs) und Stefanie Lohhaus (Missy Magazine)

Feminismen zwischen "Lean in" und Kapitalismuskritik: Was sind heute Herausforderungen und Perspektiven feministischer Politik?
Impuls von Sabine Hark (ZIFG, TU Berlin)
 

Kulturelle Intervention "Die Fee des Feminismus", mit Nathalie Percillier (Autorin, Regisseurin)

Sind Sie vorbereitet? Haben Sie drei Wünsche parat falls Ihnen eine Fee begegnet? Mit fünf Jahren standen meine Wünsche glasklar fest: Ein Fahrrad mit 16 Gängen, einen Drachen als Haustier und fliegen können. Ausserdem wäre ich gern ein Riese geworden, unsichtbar, wenn's darauf ankommt, und hätte nicht mehr in der Kantine essen müssen... (falls eine zweite Fee auftaucht). Aber es kam anders. Eines Tages stand die Fee des Feminismus vor mir und lehnte meine Wünsche ab. Sie hätten schlichtweg nichts mit Feminismus zu tun. Toll! Danke auch. Ich ließ mir den Begriff erklären und wusste gleich: Ein Junge werden, alle Männer abschaffen, auch Neugeborene (so wäre ich meinen Bruder los geworden - ein dringender Wunsch) und einen Drachen als Haustier. Die Fee meinte, ich sei noch zu jung, um mir was zu wünschen und verkündete, sie käme später wieder.

Sie kam und mit ihr mein erster Wunschstress ...

Talkrunde: Dare the im_possible / Wage das Unmögliche

Feminismus ist aktueller denn je. Feminismus bedeutet Kritik am gesellschaftlichen System und an Ungerechtigkeit, Diskriminierung und Ausgrenzung. Er zeigt gesellschaftliche Alternativen auf und formuliert politische Forderungen. Die Talkrunde wirft einen ersten Blick auf feministische Visionen für das 21. Jahrhundert, skizziert aktuelle (Heraus)Forderungen feministischer Debatten und Positionen und fragt, welche Schritte nötig sind, um das "Un_mögliche" zu gestalten.

mit:

  • Gesine Agena (B90/Grüne)
  • Patrick Catuz (Kultur- und Medienwissenschaftler, Wien)
  • Anke Domscheit-Berg (Unternehmerin, Publizistin, Aktivistin)
  • Delal Atmaca (DaMigra, Berlin)

Moderation: Sonja Eismann (Missy Magazine)

Kulturelle Intervention mit Nathalie Percillier (Autorin, Regisseurin)

Ausstellungsbegehung und informeller Ausklang

Verwandte Inhalte

  • Dare the im_possible / Wage das Un_mögliche

    Feminismus ist aktueller denn je. Vom 15.-18.10.2015 stehen das Gunda-Werner-Institut und die Heinrich-Böll-Stiftung im Zeichen von Feminismen. Bei dem Event, in Kooperation mit dem Missy Magazine, werden aktuelle Themen feministisch unter die Lupe genommen, zum Streit herausgefordert und Utopien benannt und kritisiert. 

0 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Neuen Kommentar schreiben