"#Ausnahmslos" gegen Sexismus und Rassismus

Archiv

"Gegen sexuelle Gewalt und Rassismus. Immer. Überall. #ausnahmslos" lautet das heute veröffentlichte Statement einer großen und vielfältigen Gruppe feministischer Aktivist_innen.

Als Reaktion auf die Silvesternacht in Köln und den folgenden gesellschaftlichen und medialen Debatten, legen die Verfasser_innen Lösungsansätze für Politik, Zivilgesellschaft und Medien dar: Sexuelle Gewalt und Belästigung müssen als gesamtgesellschaftliche Probleme thematisiert und bekämpft werden, und dürfen nicht rassistischer Hetze und fremdenfeindlichem Populismus den Weg bereiten. Der Diskurs um sexuelle Gewalt muss fortwährend und ausnahmslos geführt werden, nicht nur wenn die Täter vermeintlich "Andere" sind!

Das Statement der Verfasser_innen findet sich unter www.ausnahmslos.org. Unter Twitter bei #ausnahmslos.

Zum Mitzeichnen: buendnis.ausnahmslos@gmail.com