Haltung zeigen! Argumentieren gegen antifeministische Äußerungen

Haltung zeigen!

Argumentieren gegen antifeministische Äußerungen

Urheber/in: Miguel Bruna. Public Domain.

Das Gunda-Werner-Institut bietet in Kooperation mit den Landesstiftungen der Heinrich-Böll-Stiftung Seminare zum Umgang mit antifeministischen Aussagen an. Der Schwerpunkt wird dabei sein, eine eigene Haltung zu entwickeln und zu zeigen.

„Genderwahn – Frühsexualisierung – Umerziehung!“ Nicht nur in rechtskonservativen Kreisen wie der AfD werden gezielte Angriffe auf Feminismus und geschlechterpolitische Errungenschaften zunehmend salonfähig. Dieser Kampf um Deutungshoheit stellt unsere Gesellschaft und insbesondere Menschen aus Politik und Bildungsarbeit vor große Herausforderungen.

Das Seminar vermittelt Wissen und Kompetenzen im Bereich Antifeminismus und trainiert den Umgang mit antifeministischen Aussagen. Hierbei steht vor allem Stärkung und Sichtbarmachung der eigenen Haltung im Fokus. Durch vielfältige Methoden werden Teilnehmende in ihrer Argumentationssicherheit gestärkt. Ziel ist es, eine souveräne Haltung und Position zu entwickeln, um sich dem aktuellen Gegenwind und Diffamierungen selbstsicher entgegenzustellen.

Das Seminarangebot ist ein Kooperationsprojekt des Gunda-Werner-Instituts und der Landesstiftungen der Heinrich-Böll-Stiftung (Stiftungsverbund) und wurden in Zusammenarbeit mit dem Netzwerk Gegenargument entwickelt.

DIE NÄCHSTEN VERANSTALTUNGEN ZUM THEMA

Weitere Termine zum Seminar "Haltung zeigen! Argumentieren gegen antifeministische Äußerungen" (Anmeldung auf der jeweiligen Website der Landesstiftung):