Eigenständige Existenzsicherung braucht eine am Individuum ausgerichtete Politik

Eigenständige Existenzsicherung braucht eine am Individuum ausgerichtete Politik

Plan A (durchgestrichen) Plan BFoto: Marsmett Tallahassee@Flickr. Creative Commons License LogoDieses Bild steht unter einer Creative Commons Lizenz.

Kriterien für geschlechtergerechte Steuerpolitik

Aus den Kritikpunkten an der Einkommensbesteuerung aus feministischer Perspektive lassen sich im wesentlichen 5 Aspekte ableiten, an denen eine geschlechterneutrale bzw. -gerechte Ausgestaltung des Steuersystems orientiert sein sollte.

10 Forderungen an eine emanzipatorische Steuerpolitik

Reformen entstehen nicht aus dem Nichts, sondern im gesellschaftlichen Raum. Welche Schritte sind notwendig, um Steuerpolitik geschlechtergerecht zu gestalten? Wie können Politik und Verwaltung ihrer Verantwortung bezüglich des Gender Mainstreaming gerecht werden? Die folgenden 10 Forderungen zeigen 10 – notwendige – Zugänge zu einem gerechten Steuersystem.

Wissensbaustein

zum Dossier

Steuerpolitik

Politik steuert mit Steuern. Welche Steuern werden in welchem Umfang erhoben? Sind öffentliche Haushalte geschlechtergerecht? Die Forderung nach einer eigenständigen Existenzsicherung aller Individuen rückt deren Besteuerung in den Blick: Neben der Lohnschere zwischen den Geschlechtern werden auch Steuerunterschiede sichtbar. Steuern fördern oder begrenzen bestimmte Lebenskonzepte. Steuern können geschlechterungleiche Rollenzuweisungen fortschreiben: Hier steuern feministische und geschlechtergerechte Politiken dagegen.

Veranstaltungen

Bedingungen, Folgen und Konsequenzen
Berlin
alle GWI Veranstaltungen

Gut zu wissen

  • Geschlechtergerechtigkeit im Steuerrecht
    Discussion Paper des Harriet Taylor Mill-Instituts [»PDF]
  • Geschlechtergerechtigkeit im Steuerrecht?!
    Expertise von Ulrike Spangenberg im Auftrag der Friedrich-Ebert-Stiftung [»PDF]
  • Fehlanreize durch Ehegattensplitting
    Gutachten der Sachverständigenkommission an das BMFSFJ vom Januar 2011 von Ute Klammer u.a. [»PDF]
  • Ehegattensplitting abschaffen
    Argumente gegen das Ehegattensplitting mehr»
  • Kriterien für eine geschlechtergerechte Steuerpolitik
    Individualbesteuerung im Vergleich mit Splittingverfahren mehr»

GWI-Newsletter

 
Anmelden Abmelden

Die GWI-News rund um Feminismus & Geschlechterdemokratie.

GWI Blogs