Kabul, traurigste Stadt der Welt

Kabul, traurigste Stadt der Welt

Die Autorin schreibt über die Verlassenheit ihrer Heimat - im Rahmen von Weiter Schreiben - ein literarisches Portal für Autor*innen aus Krisengebieten.

Kabul, aus der Serie Fragments of Home (2012)Kabul, aus der Serie Fragments of Home (2012) – Urheber/in: Jeanno Gaussi. Alle Rechte vorbehalten.

Ich stehe an einer Straße der Hauptstadt,
es regnet.
Kabul ist die traurigste Stadt der Welt.
Wenn ich in ihren Armen weine,
erinnre ich mich deiner,
der sie vor Jahren verließ.
Als sei diese Stadt nicht
Geburtsort meiner Mutter,
dass ich ihre Straßen so sehr fürchte,
und ihre Bäume meine Einsamkeit nicht begreifen.
Sag mir,
umfasst die Welt nur eine Hauptstadtstraße,
dass man sich auf ihrem Pflaster
nicht ausstrecken kann?


Dieser Text erschien zuerst auf weiterschreiben.jetzt                                       


Dieser Text wurde von  Susanne Baghestani Übersetzt.

Verwandte Inhalte

  • Meine Identität

    Eine afghanische Schriftstellerin schreibt über den emotionalen Bezug zu ihrer Heimat - im Rahmen von Weiter Schreiben - ein literarisches Portal für Autor*innen aus Krisengebieten.

    Von Mariam Meetra
  • Das Gedächtnis ist nicht aus Knochen

    Ein Gedicht über die auftauchenden Erinnerungen der Flucht - im Rahmen von Weiter Schreiben - ein literarisches Portal für Autor*innen aus Krisengebieten.

    Von Noor Kanj

0 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Neuen Kommentar schreiben