Ausstellung: Wer braucht Feminismus

Ausstellung: Wer braucht Feminismus

“Wir brauchen Feminismus, weil wir keine Lust mehr auf Geschlechterklischees haben !!!“ (Agnes, Jonah, Johanne)
“Wir brauchen Feminismus, weil wir keine Lust mehr auf Geschlechterklischees haben !!!“ (Agnes, Jonah, Johanne) — Bildnachweise

Die von amerikanischen Studentinnen im April 2012 gestartete Kampagne „Who needs feminism?“ ist auch in Deutschland auf Begeisterung gestoßen. Auf Facebook und im Internet füllen hunderte von persönlichen Statements den Begriff Feminismus mit Leben und möchten damit zu einem Imagewandel von Feminismus beitragen. Die Online-Kampagne „Wer braucht Feminismus…“ gibt es nun auch als Wanderausstellung. Wir zeigen sie in Berlin.

Ausstellungseröffnung am 15.10.2015

18.00 Uhr Ausstellungseröffnung: Wer braucht Feminismus?
Einführung in die Kampagne und Ausstellung mit Jasmin Mittag

Moderation: Henning von Bargen

Begleitheft zur Ausstellung zum download.

Impressionen der Kampagne

 

Die Ausstellung wird vom Fr. 16.10. - Do 5.11.2015 immer  Montags bis Freitags von 8.00 bis 20.00 Uhr im Foyer der Heinrich-Böll-Stiftung, Schumannstr. 8, 10117 Berlin gezeigt.

Sie können selbst teil der Ausstellung bzw. der Kampagne werden. Machen Sie mit! Melden Sie sich bei „Wer braucht Feminismus…

Verwandte Inhalte

  • Dare the im_possible / Wage das Un_mögliche

    Feminismus ist aktueller denn je. Vom 15.-18.10.2015 stehen das Gunda-Werner-Institut und die Heinrich-Böll-Stiftung im Zeichen von Feminismen. Bei dem Event, in Kooperation mit dem Missy Magazine, werden aktuelle Themen feministisch unter die Lupe genommen, zum Streit herausgefordert und Utopien benannt und kritisiert. 

0 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Neuen Kommentar schreiben