Dare the im_possible - Freitag, 16.10.2015

Freitag, 16.10.2015

Zur Anmeldung für das Event.

Panel: Zu_Recht. Feministische Forderungen für das 21. Jahrhundert

Freitag 16.10.2015 - 10 Uhr Was sind feministische Forderungen an das Recht für das 21. Jahrhundert? Verteilung von Care-Arbeit, Asylgründe, „Dritte Option“ – was muss sich ändern? U.a. mit Prof. Dr. Maria Wersig.

Von Juana Remus, Prof. Dr. Nora Markard, Dr. Katja Rodi, Prof. Dr. Maria Wersig

Fachgespräch&Panel: Frauen an die Friedenstische. Möglichkeiten und Herausforderungen im Kampf gegen sexualisierte Kriegsgewalt. Was ist neu in 2015 und in Syrien?

Freitag 16.10.2015 - 13:00 Uhr. Abendpanel -  19:30  Frauen müssen an die Verhandlungstische und mitentscheiden über Strategien für Konfliktlösungen bzw. bei der Prävention von Konflikten. Fachgespräch (nur auf Einladung) mit öffentlichem Abendpanel.

 

Von Ala Ali, Lubna Alkanawati, Gloria Atiba-Davies, Gitti Hentschel, Dr. Ines Kappert, Joumana Seif, Barbara Unmüßig

Panel: Unsichtbare Frauen? Krise, Gender und Migration in Griechenland 2015

Freitag 16.10.2015 - 20 Uhr In Griechenland sind durch den Ausfall des Sozialstaats und der Zunahme von Gewalt Frauen und besonders migrantische Frauen betroffen. Die Krise in Griechenland als Frauenkrise zu lesen und öffentlich zu machen, ist daher Ziel des Panels.

Von Nelli Kampouri, Debbie Carlos-Valencia, Margarita Tsomou

Ausstellungen

Ausstellung: Wer braucht Feminismus

Eröffnung Donnerstag 15.10.2015 - 18 Uhr Auf Facebook und im Internet füllen hunderte von persönlichen Statements den Begriff Feminismus mit Leben und möchten damit zu einem Imagewandel von Feminismus beitragen. Die Online-Kampagne „Wer braucht Feminismus…“ gibt es nun auch als Wanderausstellung. Wir zeigen sie in Berlin.

Von Jasmin Mittag, Henning von Bargen

Führungen: Homosexualität_en

Mit der Ausstellung «Homosexualität_en» präsentieren das Schwule Museum* und das Deutsche Historische Museum (DHM) erstmals eine umfassende Schau zu Geschichte, Politik und Kultur der Homosexualität.

Speaker_innen

Die Konferenz im Überblick

Dare the im_possible / Wage das Un_mögliche

Feminismus ist aktueller denn je. Vom 15.-18.10.2015 stehen das Gunda-Werner-Institut und die Heinrich-Böll-Stiftung im Zeichen von Feminismen. Bei dem Event, in Kooperation mit dem Missy Magazine, werden aktuelle Themen feministisch unter die Lupe genommen, zum Streit herausgefordert und Utopien benannt und kritisiert. 

Dare the im_possible - Samstag, 17.10.2015

Am Samstag geht es neben dem Recht auf Abtreibung, der Frage nach queerfeministischen Interventionen im Museum oder der Verhandlung von Digitaler Gewalt, auch um Frauen* im Kulturbetrieb und Frauen in Sachsen.

Dare the im_possible - Sonntag, 18.10.2015

Am Sonntag beschließen wir die Konferenz zu Feminismus im 21. Jahrhundert mit einem feministischen Presseclub. Außerdem können Sie ein weiteres Mal mit einer Führung durch die Ausstellung "Homosexualität_en" gehen.